Stretch ceiling
Jetzt für den Newsletter anmelden!

Oru 18A, 20205 Narva, Estonia
info@sarosest.com
+372 (35) 6-63-20

AKUSTIKDECKEN

Ständige externe Geräusche verursachen in unserem Alltag nicht nur permanente Unannehmlichkeiten, als auch ein zwangsneurotisches „Horchsyndrom“ zu diesen Geräuschen. Psychologen behaupten, dass der hohe Lärmpegel zur Entstehung von chronischer Müdigkeit und Stress führen kann und hat negative Auswirkung auf körperliche und psychische Gesundheit der Menschen. Akustikdecken schützen uns vor diesen Geräuschen und lösen zusätzlich das Problem der Schallisolierung.

 

acousik-ger

Die Verwendung von Akustikdecken SAROS DESIGN COMFORT ist der am leichtesten umsetzbare und technisch hochwertige Weg, um in einem Raum durch den Einsatz von neuen perforierten Materialien akustischen Komfort zu erreichen und das für Spanndecken typisch attraktive Erscheinungsbild zu gewährleisten.

image001

AKUSTIKDECKEN: TECHNOLOGIE

 

Eine Lösung von zwei zusammenhängenden Problemen wird durch die Schaffung einer komfortablen akustischen Umgebung erreicht: Schutz von externen Geräuschen (Schallisolierung) in einem Raum und Gewährleistung der guten Verbreitung von gewünschten Geräuschen im Raum (Lärmabsorption).
Die ausreichende Schallisolierung gegenüber dem von außen einwirkenden Lärm kann durch den Einsatz von Materialien mit gesteigerten Schallschutzeigenschaften oder schlicht durch Erhöhung der Wand- und Deckendicke erreicht werden. Bei der Lärmabsorption sieht die Situation etwas anders aus. Nur durch den Einsatz von schallabsorbierenden Materialien kann gewährleistet werden, dass das Echo innerhalb des Raums beherrscht wird. Gewöhnlich erfüllen diese Aufgaben Teppiche auf den Wänden und auf dem Boden sowie Polstermöbel. Beim Ausbau von Räumen mit „fortschrittlichen“ akustischen Eigenschaften werden spezielle akustisch-aktive Paneele eingesetzt.

Es entsteht zugleich ein Widerspruch zwischen den gewünschten äußerlichen Beschaffungen des Raums und den akustischen Anforderungen. Sie werden mit Sicherheit zustimmen, dass Wandteppiche, schwere Vorhänge an Fenstern und Teppiche auf dem Boden bei Weitem nicht in jeden Raum passen. Also, was tun? Was soll den Vorzug erhalten – Funktionalität oder Schönheit? Es gibt einen Ausweg aus dieser widersprüchlichen Situation.

In jedem Raum gibt es eine freie Fläche – die Decke. Wenn man die Decke mit unterschiedlicher Schallabsorptionsfähigkeit einrichtet, kann der Raum akustisch ausbalanciert werden und gleichzeitig sein Erscheinungsbild beibehalten. Ein solches Ergebnis kann durch den Einsatz unserer mikroperforierten Spanndecken SAROS DESIGN COMFORT erreicht werden.

 

MIKROPERFORIERTE SPANNDECKEN

image004
image002

Die von der Quelle innerhalb des Raums stammenden Schallwellen werden teilweise in den Öffnungen der perforierten Spanndecken SAROS DESIGN COMFORT absorbiert. Die Luft in den Porenöffnungen der Spanndecke bietet akustischen Schallwellen einen Widerstand, wodurch diese teilweise in Wärmeenergie umgewandelt werden und deren Intensität reduziert wird. In der Luft im Deckenhohlraum erfährt der Schall zusätzlichen Widerstand. Weitere Schwingungen der reflektierten Schallwellen werden von der Spanndecke ebenfalls absorbiert, was zu einer Herabsetzung der Nachhallzeit im Raum führt.

Akustisch-aktive Decken aus mikroperforierter PVC-Folie SAROS DESIGN COMFORT wurden in dem von UKAS akkreditierten Labor Acoustical Investigation & Research Organization LTD (London) getestet. In Übereinstimmung mit dem ausgestellten Zertifikat Nr. L/3220 vom 26.01.2012 erhielten sie die Absorptionsklasse “D”.

image003

Im Fall, wenn die Zweckbestimmung des Raums ein höheres Lärmabsorptionsniveau verlangt, empfehlen wir, zusätzlich schallabsorbierende Paneele zu verwenden, die mit Hilfe des Profils installiert werden. Der gemeinsame Einsatz von schallabsorbierenden Materialien und akustisch-aktiven Spanndecken (die Deckenfolie funktioniert als eine Membran) erhöht die Schallabsorptionsklasse der Decke (bis zum Level „B“ – dem Level für maximale Absorption).